[ Login ]

ID Forum




831x



487x
Pieper unbestimmt

Osterfeiner Moor Diepholz, Niedersachsen, 04-2024
© Holger Bekel-Kastrup



2024-04-18   1
Holger Bekel-Kastrup Pieper unbestimmt
Diesen Pieper konnten wir heute leider nur sehr kurz im Osterfeiner Moor, Diepholz, Niedersachsen sehen und halbwegs fotografieren und schon war er weg. Kann mir jemand sagen, ob es ein Bergpieper ist? Die Beinfarbe ist eher rosa und die Hinterzehe eher kurz. LG Holger


2024-04-18   2
Alexander Stöhr Pieper unbestimmt
Hallo Holger,

könnte es sich nicht um einen Baumpieper handeln? Du hast mit der Beinfarbe meiner Meinung nach schon recht, die ist für einen Bergpieper zu hell und zu klar=irgendwie nicht „schmutzig“ genug. Und damit für einen Baumpieper sehr passend.
Auch die klaren weißen Schwanzkanten scheinen mir für einen Bergpieper etwas zu auffällig zu sein. Außerdem passt mir die kompakte, großköpfige (fast schon vorderlastige) Gestalt mit dem recht kräftigen, aber kurzen Schnabel und die Gesamtfärbung sehr gut für einen Baumpieper. Ja, Dein Vogel ist etwas zu grau, zu wenig gelblich auf der Brust, und der Kontrast zwischen Brust- und Flankenstrichelung könnte etwas ausgeprägter sein. Trotzdem ist das noch alles klar innerhalb der Variation für einen Baumpieper.

Beste Grüße
Alexander Stöhr


2024-04-18   3
Alexander Stöhr Pieper unbestimmt
Hallo Holger,

sorry für die hastige Antwort=kann ich mich nochmal umentscheiden?
Habt ihr die kurze Hinterzehenkralle im Feld gesehen? Oder ist das die Einschätzung anhand des (oder der) Fotos? Ich glaube der Einschätzung/Meinung der Beobachter, die den Vogel selbst gesehen viel mehr als einem Foto.

Aber wenn diese Einschätzung anhand des/der Bilder erfolgt, ist es meiner Meinung nach ein Wiesenpieper. Ja, alle Punkte sind noch innerhalb der Variation, aber
-viele Baumpieper (aber längst nicht alle) haben eine rundere, „drosselartige“, tropfenförmige Brustfleckung
- ist die Hinterzehenkralle kontrastierend schwärzlich, wie bei einem Wiesenpieper?
- der dunkle Zügelstreif vieler Baumpieper fehlt
-eine klar zweifarbige Oberseite (gräulich, beige mit braunem Fleck auf den Schultern) ist etwas besser für einen Wiesenpieper

Wie gesagt, wenn ihr die Länge der Hinterzehenkralle bei dem Vogel selbst beobachtet habt, ist das schon ein Baumpieper. Ansonsten, und bitte nicht falsch verstehen, ist das ein Wiesenpieper, denke ich.

Erneut BG!