[ Login ]

Gallery Forum

xxx



850x
Sturmmöwe
Mew Gull
Larus canus

Brandenburg, 13-01-2019
© Alexander Stöhr



2019-07-01   1
Alexander Stöhr

Foto: Sturmmöwe von Alexander Stöhr
Ich habe zu diese Vogel einen Thread in einem Nachbarforum gestartet: www.birdforum.net/showthread.php?t=378244
Vielleicht mag sich auch hier jemand äussern?

Ich sehe halt viele Sturmmöwen, die auf den ersten Blick vielversprechend aussehen, aber dann z.B. kein gutes HS-Muster haben, wie z.B. diese hier:

Vogel 1 Ueckermünde MVP, März 2016
Vogel 2 Prenzlau BB, 26.3.2017

VG, Alexander Stöhr







[bearbeitet 2019-07-01]


2020-01-10   2
Alexander Stöhr

Foto: Sturmmöwe von Alexander Stöhr
Ich habe in den letzten Jahren mehrere Sturmmöwen im 1. Winterkleid gesehen, die durch eine leuchtend schneeweiße Unterseite unter "normal-weißen" Artgenossen hervor stachen. Da sie zusätzlich sehr viele Kennzeichen der UA heinei zeigten, habe ich mich intensiver mit den phänotypischen Grenzen dieser Unterart beschäftigt, bin aber nicht wirklich weiter gekommen.
Nach meiner Erfahrung trifft man in Deutschland fast immer auf Vögel, die nicht 100% perfekt aussehen. Ein Grund könnte sein, dass es eine breite Übergangszone zwischen canus und heinei gibt, aus der die Mehrzahl der von mir beobachteten Sturmmöwen stammen. Entsprechendes lässt sich aus dem DB-Artikel herauslesen und eine ähnliche Vermutung hat auch Klaus Malling Olsen in einer email zu der Wusterwitzer Möwe geäußert.
Ich habe meine Beobachtungen in zwei Artikeln zusammengestellt:
www.dropbox.com/s/dsk0vspdfc7b71a/Bis%20vor%20kurzem%20galten%20Sturmm%C3%B6wen%20der%20in%20Ru%C3%9Fland%20vorkommenden%20Unterart%20Heinei.docx?dl=0

www.dropbox.com/s/bm0hh1fw993mar2/Bilder%20Sturmm%C3%B6wen.docx?dl=0

Besten Dank auch an Jürgen Blessing, Martin Gottschling, Detlef Gruber, Heino Hauf, Klaus Malling Olsen, Jamie Partridge, Jochen Röder, Thomas Sacher und Christian Stohl!

Ich freue mich wie immer auf Kommentare!

VG,
Alexander Stöhr