[ Login ]

Club Forum

xxx
Kommentar hinzufügen
2020-02-26    1
Mathieu Waldeck

Wüstenarten-Einflug auf den Kanaren
Der Sandsturm "Calima" hat in den letzten Tagen etliche Wüstenarten aus der Sahara auf die Kanaren verweht, so dass jeder der dort derzeit Urlaub macht die Chance hat etwas Seltenes zu entdecken.
Aus den letzten Tagen wurden folgende Sachen gemeldet:
25 Wüstensteinschätzer (min. 20 Gran Canaria, 1 Lanzarote, 4 Teneriffa)
1 Isabellsteinschmätzer (Lanzarote)
6 Rötelschwalben (Teneriffa)
1 Haussegler (Fuerteventura)
1 Wüstengrasmücke (Gran Canaria)
1 Wüstenschwalbe (Fuerteventura)
1 Wüstenläuferlerche (Teneriffa)
1 Rüppellseeschwalbe (Lanzarote)

Sicherlich sind noch viele weitere Vögel unentdeckt

VG Mathieu


2020-03-02    2
Patric Lorgé

Wüstenarten-Einflug auf den Kanaren
... sowie dieser spannende Segler:

https://www.birdguides.com/articles/possible-horus-swift-on-fuerteventura-february-2020/?fbclid=IwAR2FX8qKqPwi5JfjTG_crVdpky9HVIit_mYHuCk1EGqLhlKOHAQ5JsdEyMo

Patric Lorgé


2020-03-03    3
Stephen McAvoy

Wüstenarten-Einflug auf den Kanaren
Der Link im zweiten Beitrag hat sich verändert:

https://www.birdguides.com/articles/an-interesting-swift-on-fuerteventura-february-2020/

Anbei, was ist der Status von der Palmtaube auf Fuerteventura? Ein Verwandter (Nicht-Orni) schickte mir ein Bild von dieser Art vor ein paar Tagen, und mir war nicht geläufig das die Art dort vorkam.

Mfg,

Stephen McAvoy


2020-03-03    4
Stephen McAvoy

Wüstenarten-Einflug auf den Kanaren
Und hier noch eine sehr lesenswerte Zusammenfassung auf RareBirdSpain:

http://www.rarebirdspain.net/arbsi051.htm

Der Segler sp. ist hier noch nicht eingetragen.


2020-03-03    5
Mathieu Waldeck

Wüstenarten-Einflug auf den Kanaren
Der Segler ist noch umstritten. Justin Jansen, der gerade ein Paper zum möglichen Horus Swift in den Niederlanden schreibt meint, dass sei ganz eindeutig ein Haussegler, diverse andere Orni-Größen haben sich allerdings bisher pro Horus geäußert. Persönlich finde ich den auch nicht so richtig passend für Haussegler, aber ebenfalls nicht für Horus...

Palmtauben kommen inzwischen auf fast allen Kanarischen Inseln vor und sind besonders auf Fuerteventura keine Seltenheit mehr. In der spanischen Artenliste wird die Art sowohl am Festland, als auch auf den Balearen und den Kanaren in Kategorie A geführt. Die Nähe zum afrikanischen Festland legt nahe, dass die Art es aus eigener Kraft dorthin geschafft hat. Ob Menschen nicht vielleicht doch eine Rolle gespielt haben, weiß ich leider nicht. Auch mir war nicht klar, wie häufig die Art dort inzwischen ist.

VG Mathieu

[bearbeitet am 2020-03-04]


2020-03-03    6
Jochen Dierschke

Wüstenarten-Einflug auf den Kanaren
Palmtaube ist aber nicht gleich Lachtaube, auch wenn erstere auf englisch auch Laughing Dove heißt! Die Lachtaube auf den kanaren ist African Collared Dove (allerdings eine Zuchtform).


2020-03-04    7
Stephen McAvoy

Wüstenarten-Einflug auf den Kanaren
Vielen Dank Mathieu, und ja, es war S. senegalensis gemeint und nicht die African Collared Dove. Interessant das diese jetzt auch auf den Balearen vorkommt.

MfG,

Stephen McAvoy

[bearbeitet am 2020-03-04]


2020-03-04    8
Mathieu Waldeck

Wüstenarten-Einflug auf den Kanaren
Ich meinte mit meinem Kommentar tatsächlich auch die Palmtaube. Ich bin inzwischen so viel in englischsprachigen Foren unterwegs, dass sich solche Übersetzungsfehler bei mir häufiger einschleichen. Ich bitte um Nachsicht.

VG Mathieu


Kommentar hinzufügen