[ Login ]

Club Forum

xxx

2019-08-13    1
Matthias Bechtolsheim

Mongolischer Reiseführer
Vor etwa 4 Wochen hatte ich einen brillanten Tagesausflug mit einem überaus kundigen, passionierten und engagierten „guide“ im Süden der Mongolei, der mich nicht nur hervorragend geführt, sondern mich zusätzlich auch mit vielen wertvollen Tips für meine weitere Route versehen hat. Tumen (eigentlich Tumendelger Khumbaa) ist Gründer des Reisebüros "Tum-Ecotours", ein äußerst sympathischer, gestandener Feldbiologe, hochgradig passioniert (weiter südwestlich hieße das wohl "ein Ang´fressener") und zumindest in seiner Heimatregion eine Berühmtheit. Im Feld lässt er nicht locker, bis die Beobachtung wirklich geglückt ist - der Ausspruch "no, no - that´s not good enough!" fiel des Öfteren. Dank seiner fachkundigen Anleitung bzw. Ortsangaben gelang der Anblick von Kostbarkeiten wie Orientregenpfeifer, Hendersonhäher, Koslowbraunelle und Saxaulsperling, und auch im weiteren Verlauf der Tour konnte der ornithologische "Beifang" dank Tumens präziser Hinweise deutlich gesteigert werden.
Kurzum - wer eine Mongoleireise mit der Absicht plant, möglichst viele "spezielle" Vögel und auch Säugetiere (bis hin zu Schneeleopard & Co.) zu beobachten, der bzw. dem sei Tumen mit seiner langjährigen Erfahrung sehr ans Herz gelegt. Näheres findet sich auf deren Internetseite wildlifemongolia.com - die Mobilnummer lautet
+976 9985 2645. Frühzeitige Kontaktaufnahme empfiehlt sich, denn meistens sind die Touren schon viele, viele Monate im voraus ausgebucht (ich hatte extremes Glück, ihn an einem seiner "Lückentage" noch zu erwischen...)