[ Login ]

ID Forum

xxx



1157x



1110x



1058x



968x
Masken- oder Thunbergschafstelze

Karlsruhe, Baden-Württemberg, 04-2018
© Samuel Knoblauch



2018-04-29   1
Samuel Knoblauch

Masken- oder Thunbergschafstelze
Moin zusammen,
heute hatte ich eine sehr schwarzköpfige Schafstelze. Nach kurzem Herzflattern kam von zwei Leuten die Ernüchterung: Thunbergschafstelze. Da meine Bestimmungsbücher wohl nicht ausreichend sind und ich keine 100%ig zufriedenstellende Erklärung bekommen habe, wollte ich wissen: Worauf muss ich beim nächsten mal achten? Rücken und Nacken seien entscheidend?! Und der Ruf - klar, hab versucht drauf zu achten, aber hab bei > 30 Schafstelzen keine eindeutig raushören können...
Wäre über Hinweise sehr dankbar,
Samuel


2018-05-03   2
md

Masken- oder Thunbergschafstelze
Zitat Samuel Knoblauch

Moin zusammen,
heute hatte ich eine sehr schwarzköpfige Schafstelze. Nach kurzem Herzflattern kam von zwei Leuten die Ernüchterung: Thunbergschafstelze. Da meine Bestimmungsbücher wohl nicht ausreichend sind und ich keine 100%ig zufriedenstellende Erklärung bekommen habe, wollte ich wissen: Worauf muss ich beim nächsten mal achten? Rücken und Nacken seien entscheidend?! Und der Ruf - klar, hab versucht drauf zu achten, aber hab bei > 30 Schafstelzen keine eindeutig raushören können...
Wäre über Hinweise sehr dankbar,
Samuel

Ich denke der Ruf ist das allerbeste Merkmal (und um letztendlich sicher eine Verwechslung auszuschliessen; die Vögel rufen eigentlich immer); warum der Vogel nun keine "feldegg" sein soll, wäre in der Tat interessant zu wissen (".. am von zwei Leuten die Ernüchterung: Thunbergschafstelze" - Vorsicht vor den selbst ernannten Experten kann ich da nur sagen!). Die "Menge an Weiss an der Kehle" ist für feldegg m.E. kein Ausschlussgrund.


2018-05-03   3
Samuel Knoblauch

Masken- oder Thunbergschafstelze
Naja, da ich im Feld auch auf meine mobilen Möglichkeiten beschränkt war, wurden die Bilder an Dritte weitergeleitet. Das war jetzt keine Facebookgruppe, in der ein Fitis am Überaugenstreif bestimmt wird ;-) . Die eine Einschätzung war auch sehr vorsichtig, mit Verweis auf den Ruf...also von selbst ernannten Experten kann hier nicht die Rede sein. Viel mehr war ich froh und dankbar über eine zweite/dritte Meinung, da sich in meinem Bekanntenkreis keiner sicher war.

Ich habe mir mittlerweile schon zwei mal alle Aufnahmen per Sonogramm angeschaut, die ich immer gemacht habe wenn Bewegung in die Truppe kam. Und konnte nur ein (für mich eher) ungewöhnlichen "M"-förmigen Ruf ausmachen. Den, wie in "Stimmen der Vögel Europas" erwähnten, "ansteigenden tonalen Arm im ersten Rufteil" konnte ich aber nicht wirklich festmachen.

In dem anderen Club-ID-Thread habe ich den grauen Nacken als Grund aufgeschnappt, der aber nur bei adulten Tieren zählt? Den zumindest hat mein Individuum. Und (diesmal tatsächlich) auf facebook habe ich bei einer Identifizierung einer thunbergi durch ein Clubmitglied die scharfe Grenze zwischen Kappe und Rücken, sowie das weit auf den Rücken reichende schwarz aufgeschnappt. Auch bei den beiden Gründen siehts mit meiner Schafstelze eher schlecht aus...

Grüße
Samuel